Ausdruck von der Webseite www.dr-guenther-denzler.de

Mitteilung

Mittwoch, 28. Februar 2018

Bezirk für Barrierefreiheit ausgezeichnet

Der Bezirk Oberfranken wurde vom Freistaat Bayern für seine Maßnahmen zum Abbau von Barrieren mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ ausgezeichnet. Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler freute sich über die Anerkennung: „Als Träger der Eingliederungshilfe für Menschen für Behinderung in Oberfranken sieht sich der Bezirk Oberfranken auch als Vorbild in Sachen Barrierefreiheit.“

Das Verwaltungsgebäude des Bezirks Oberfranken in der Cottenbacher Straße in Bayreuth ist komplett barrierefrei. Die Besucherparkplätze befinden sich in direkter Nähe zum Haupteingang, der über einen behindertengerechten Zugang zu erreichen ist. Alle Büroräume sind über Aufzüge barrierefrei zugänglich.

Auch bei der Gestaltung der neuen Internetseite des Bezirks Oberfranken legte die Verwaltung viel Wert auf den Abbau von Barrieren. Informationen im Bereich Soziales werden nun auch in Leichter Sprache angeboten. Alle Seiten sind mit einer Vorlesefunktion ausgestattet.

Der Bezirk Oberfranken unterstützt als überörtlicher Träger der Eingliederungshilfe Menschen mit Behinderung und Menschen, die von einer Behinderung bedroht sind, bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Als Schulträger der Markgrafenschule in Bayreuth betreibt der Bezirk Oberfranken das einzige Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sprache in Bayern, das noch die Jahrgänge eins bis neun anbietet. Hier lernen 130 Kinder mit besonderem Förderbedarf im Bereich der Sprache. Der Bezirk Oberfranken fördert außerdem das Bayerische Institut zur Kommunikationsförderung für Menschen mit Hörbehinderung (GIB) und damit auch die Aus- und Fortbildung von Gebärdensprachdozentinnen und –dozenten sowie die Qualifizierung und taubblind-Assistenz und Gebärdensprachkurse.

 

Weitere Informationen:

Homepage des Bezirks Oberfranken

 

> Zurück zur Mitteilungsübersicht